Image of laminitic horse

Fütterung von Pferden oder Ponys mit Hufrehe

Hufrehe ist eine schmerzhafte Erkrankung, die bei Pferden und Ponys zu Lahmheit und in den schwersten Fällen zu völliger Entkräftung führen kann.

Hufrehe ist eine schmerzhafte Erkrankung, die bei den betroffenen Pferden und Ponys zu Lahmheit und in den schwersten Fällen zu völliger Entkräftung und sogar zum Tod führen kann.

Es gibt mehrere Faktoren, die mit dem Auftreten von Hufrehe in Verbindung gebracht werden, von Fettleibigkeit, Insulinresistenz, nicht-struktureller Kohlenhydratüberladung, medikamenteninduzierten Komplikationen bis hin zu Endotoxämie (häufig in Verbindung mit zurückgebliebener Plazenta nach der Geburt) und übermäßigem Verzehr von saftiger junger Weidekost.

Vorbeugung von Hufrehe durch Ernährungsstrategien

Es gibt einige Ernährungsstrategien, die nachweislich bei der Behandlung von Hufrehe helfen und sogar den Ausbruch einer akuten Hufrehe verhindern können.

  • Ermitteln Sie den Stärkegehalt Ihres Kraftfutters, lassen Sie stärkereiche Futtermittel weg und ersetzen Sie diese durch stärkearme Alternativen, z. B. GAIN Easy Go Cubes.
  • Reduzieren Sie in Fällen von Fettleibigkeit den Zugang zu Weidekost, indem Sie den Weidegang einschränken, einen Maulkorb verwenden oder die Auslaufzeit begrenzen. Dies trägt zur Verringerung des Körpergewichts bei, aber lassen Sie die Tiere nicht verhungern, sondern ersetzen Sie die Weidekost durch eingeweichtes Heu oder unmelassiertes Häckselgut.
  • Die Fütterung eines stärkearmen Stabilisators wie GAIN Opti-Gro Cubes liefert die Nährstoffe, die das Wachstum der Hufwände fördern, ohne dass das Futter zu viele Kalorien enthält.
  • Füttern Sie später geschnittenes Heu mit einem niedrigen Gehalt an wasserlöslichen Kohlenhydraten (WLK), d. h. mit einem Zuckeranteil von weniger als 12 Prozent.
  • Weichen Sie Heu vor der Fütterung nach Möglichkeit 30 Minuten lang in warmem Wasser ein, um möglichst viele lösliche Zuckerreste zu entfernen.
  • Füttern Sie 2 Prozent des Körpergewichts des Pferdes als Heu und reduzieren Sie die Menge auf 1,5 Prozent, wenn das Pferd nicht abnimmt.
  • Führen Sie die Pferde nur zu den sichereren Weidezeiten des Jahres auf die Weide, d. h. nicht bei frischem Gras und über Nacht nur, wenn KEIN Frost herrscht (da der Fruktangehalt des Grases nach dem Frost besonders hoch ist).
  • Sorgen Sie, sofern das Pferd gesund ist, wann immer möglich für Bewegung, auch an der Hand.
  • Bewerten Sie regelmäßig den körperlichen Zustand des Pferdes und berücksichtigen Sie dabei die Rasse und den natürlichen Körperbau.
  • Überwachen Sie die Gewichtsabnahme und testen Sie nach dem Abnehmprogramm erneut auf Insulinresistenz.
  • Überprüfen Sie nach dem Abfohlen immer die Plazenta, und wenn sie nicht intakt ist, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, um die Gebärmutter der Stute zu spülen.
  • Bei untergewichtigen Pferden mit Hufrehe sollte die Energiezufuhr in Form von Fett und Ballaststoffen oder Kraftfutter mit geringem Stärkegehalt erfolgen, z. B. Gain Easy Go Würfel mit 8 % Stärke.

So bestimmen Sie die Körperkonditions-Index Ihres Pferdes

Wenn möglich, sollten Pferde gewogen werden. Die Verwendung eines Wiegebandes ist zwar grundsätzlich ausreichend, aber nicht so exakt. Am besten zeichnen Sie Ihre Messungen auf, um etwaige Gewichtsveränderungen über einen längeren Zeitraum zu dokumentieren.

Bei Verwendung eines Wiegebandes ist es wichtig, dass das Pferd auf einer festen, ebenen Oberfläche steht. Das Wiegeband wird über den untersten Punkt des Widerristes gelegt und in einem leicht diagonalen Winkel so nah wie möglich an der Rückseite des Ellbogens um das Pferd herumgeführt. Ziehen Sie das Band nicht zu straff und halten Sie Ihre Finger nicht unter das Band; dies könnte die Wiege-Ergebnisse verfälschen.

Es ist wichtig, eine genaue Vorstellung vom Gewicht Ihres Pferdes zu haben, damit Sie die Futterration berechnen, eine eventuelle Gewichtszunahme oder -abnahme beurteilen und Wurmmittel oder Medikamente richtig dosieren und verabreichen können.

Mailing List

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Produkte, Angebote und Neuigkeiten von GAIN Equine Nutrition

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.